Job-Newsletter
Kontakt
Caritas Jobportal
Caritas Jobportal
  • Durchstarter auf Skiern am Strand mit Rakete auf dem Rücken | © Chris Badzioch/Getty Images
    Ready for take off?
    Starte jetzt deinen BFD bei der Caritas!
  • Bushaltestelle auf dem Land | © Martin Hennig/Getty Images iStockphoto
    Nichts los?
    Starte jetzt deinen BFD bei der Caritas!

Dein Bundesfreiwilligendienst

Du bist interessiert an der Arbeit mit Menschen, Du willst Neues ausprobieren und dich sozial engagieren? Dann bist Du hier genau richtig! 

Einsatzstellensuche

Hier finden Sie Einsatzstellen in Ihrer Region

Infos für Deinen BFD

Wer kann Bundesfreiwilligendienst leisten?

Menschen von 15 bis 99 Jahren.

In Deiner Nähe. In unserer Einsatzstellensuche wirst Du fündig.

  • Kindertageseinrichtung 

  • Altenhilfe  

  • Behindertenhilfe  

  • Krankenhäuser  

  • und viele weitere interessante Bereiche  

Du kannst jederzeit starten.

Das ist sehr unterschiedlich, aber immer zwischen 6 und 18 Monate. Bei unter 27-jährigen in der Regel in Vollzeit. Bei über 27-jährigen in Voll- und Teilzeit möglich.

  • Mindestens 195 € Taschengeld 

  • Kindergeld bis zum 26. Lebensjahr 

  • Unterkunft und Verpflegung gestellt oder gezahlt (ca. 490€) 

  • Anerkennung als Vorpraktikum für Ausbildungen oder Studiengänge im sozialen Bereich 

  • Urlaubsanspruch  

  • Sozialversicherungsbeiträge werden gezahlt  

  • Berufliche Orientierung  

  • Soziales Engagement  

  • Persönliche Weiterentwicklung  

  • Spaß  

Weitere Infos zum BFD für unter 27-Jährige

Die Besonderheit beim BFD für unter 27-Jährige ist, dass Du bei 12 Monaten insgesamt 25 Seminartage machst. Alles rund um die Seminarinhalte, Dauer und Kosten erfährst Du im Folgenden. 

Seminare

Was sind Seminare im Bundesfreiwilligendienst?

Zusammen mit anderen Freiwilligen erlebst Du hier eine ereignisreiche Woche. Du kannst Dich austauschen und neue Leute kennen lernen. 

  • Du lernst andere Freiwillige aus verschiedenen Bereichen kennen  

  • Du bist in einer festen Seminargruppe mit 19 anderen Freiwilligen 

  • Du tauscht dich über verschiedene Themen rundum Teambuilding, Deine Arbeit aber auch über persönliche Interessen aus 

  • Du kannst dich einbringen  

  • Du wirst Spaß haben  

Die Seminare finden im Jugendhaus Josefstal statt. 

Ein Seminar findet immer von Montag bis Freitag inkl. Übernachtung und Verpflegung im Seminarhaus statt. 

Die Seminare sind für Dich kostenfrei.

Die 5 verschiedenen Seminarwochen

Im Einstiegsseminar lernst Du andere Freiwillige und die Teamer kennen, tauschst Dich zu Deinen ersten Wochen im BFD aus und erhältst weitere Informationen zu deiner Rolle im BFD. Außerdem bist Du an der Wahl für die Themen zum Fachthemenseminar (drittes Seminar) beteiligt. 

Im Planspielseminar lernst Du Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse kennen, beschäftigst Dich mit aktuellen (gesellschaftlichen) Themen und interessanten Berufsperspektiven nach dem BFD. Dabei erhältst Du Informationen, die Dich bei der Berufsorientierung unterstützen.

Im Fachthemenseminar nimmst Du an einem Fachthemenworkshop teil, den Du frei nach deinen Interessen wählen kannst und beschäftigst Dich mit weiteren spannenden Fachthemen. 

Im Abschlussseminar gibt es eine Gemeinschaftsaktion als „Danke-schön“ für Dein freiwilliges Engagement und einen Rückblick auf deine Zeit im BFD. 

Während der „Politischen Bildung“ nimmst Du an einem Workshop zu politischen Themen teil. Dabei bist Du mal nicht bei uns im Seminar – sondern im Bildungszentrum des Bundes (Spiegelau) und lernst dadurch auch andere Pädagog/-innen und Workshop-Methoden kennen.

Übrigens: Am Abend auf den Seminaren gibt es natürlich jede Menge Freizeitangebote: Egal ob eine Runde Kicker, ein Gesellschaftsspiel, was Kreatives oder doch eher Ratschen in gemütlicher Runde mit anderen Freiwilligen. Hier wird es nie langweilig.

Außerdem gibt es als gemeinsamen Abschluss der Woche einen „Bunten Abend“, den Du und die anderen Freiwilligen mitgestalten werden.

 

Weitere Infos zum BFD für über 27-Jährige

Die Besonderheit beim BFD für über 27-Jährige ist, dass Du pro Monat einen Workshoptag hast und zwischen 20,1 und 39 Stunden pro Woche arbeitest. Alles rund um die Workshoptage, Dauer und Kosten erfährst Du im Folgenden. 

Workshoptage

Was sind Workshoptage im Bundesfreiwilligendienst?

Du lernst andere Freiwillige kennen und hast dadurch Gelegenheit zum Austausch über Deine Erfahrungen und Erlebnisse. Dabei erhältst Du auch Unterstützung bei der Klärung deiner Aufgaben, Rolle, Rechte und Pflichten sowie den Herausforderungen in Deiner Einsatzstelle. Und natürlich beschäftigst du dich kreativ mit verschiedenen spannenden Themen. 

  • Du kannst Dich mit deinen Erfahrungen einbringen 

  • In gemeinsamen Gesprächen/Übungen kannst Du Dich austauschen, bereichern lassen und von den Ideen und Kompetenzen der anderen Freiwilligen profitieren 

  • Neue Perspektiven für Deine Zukunft entwickeln 

  • Besuch (Exkursion) verschiedener sozialer und kultureller Einrichtungen  

Die Workshoptage finden in München, meistens im Korbinianshaus, in der Nähe des Ostbahnhofs, statt. 

In der Regel von 9:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr und bei Exkursionen gegebenenfalls auch etwas länger. 

Die Workshoptage sind für Dich kostenfrei. 

  • Einführungs-, Informations- und Kennenlerntag 

  • Themen zur Situation in der Einsatzstelle z.B.: Ziele setzen / Bedeutung von Vertrauen / Zusammenarbeit im Team / Umgang mit Konflikten 

  • soziale Themen z.B.: Umgang mit psychisch Kranken / Leben im Alter / Leben mit Sucht / Migration 

  • Persönlichkeitsbildende Themen z.B.: Wahrnehmung und Kommunikation / Achtsamkeit  

  • Allgemeine Lebensthemen z.B.: globale Gerechtigkeit / Heimat / Museumsbesuche 

  • Reflexion deines BFDs und Deiner persönlichen Entwicklung. Ausblick: Wie geht es weiter nach dem BFD? 

  • Ausflugstag als Wertschätzung und „Danke schön“ für dein freiwilliges Engagement 

Offene Stellen

Du möchtest als Teamer (m/w/d) uns in den Seminarwochen oder Workshoptagen unterstützen und so neben deinem Studium – Geld verdienen? Dann bewirb Dich in unserer Jobsuche. Unter dem Stichwort "Teamer (m/w/d)" solltest du schnell fündig werden.